AGB

 

Studio KC GmbH, Burgstraße 15, 31832 Springe

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1.Allgemeines

1a) Diese AGB beziehen sich auf alle Aufträge, die der Studio KC GmbH erteilt werden. Sie sind mit Auftragserteilung vereinbart. Ein Widerspruch ist nur umgehend und schriftlich möglich.

1b) Diese AGB umfassen alle von der Studio KC GmbH hergestellten Produkte, vor allem "Lichtbilder", zu denen Fotos in Papierform oder elektronischer Form gehören, auf jedwedem Datenträger oder anderer Form dokumentiert sowie Negative, Videos oder auf der Grundlage der genannten Produkte erstellte künstlerische Arbeiten.

1c) Diese AGB können am Sitz der Studio KC GmbH, Burgstraße 15, 31832 Springe oder auf der homepage www.Studio-KC.com eingesehen werden oder über info@studio-KC.com abgerufen werden.

2.Urheberrecht

2a) Der Studio KC GmbH steht das Urheberrecht an allen von der Studio KC GmbH hergestellten Produkten nach Maßgabe des Urheberrechtsgesetzes zu.

2b) Die von der Studio KC GmbH an Auftraggeber veräußerte oder anderweitig überlassenen Produkte sind nur für den eigenen Gebrauch des Auftraggebers bestimmt.

2c) Die Übertragung von Rechten an den Produkten der Studio KC GmbH beinhaltet stets nur das einfache Nutzungsrecht. Erweiterte Nutzungsrechte oder die Weitergabe von Nutzungsrechten bedürfen stets einer schriftlichen Vereinbarung.

2d) Jedwedes Nutzungsrecht tritt erst nach vollständiger Bezahlung erworbener Produkte an den Auftraggeber über.

2e) Ohne entsprechende Übertragung von Nutzungsrechten hat ein Auftraggeber kein Recht, Produkte der Studio KC GmbH zu vervielfältigen oder zu verbreiten. § 60 UrhG ist abbedungen.

2f) Bei der Verwertung von Produkten der Studio KC GmbH verlangt die Studio KC GmbH als Unternehmen oder als natürliche Person Karin Creutzig als Urheber der Bilder genannt zu werden. Ausnahmen davon bedürfen der schriftlichen Vereinbarung. Verletzungen des Rechts auf Namensnennung berechtigen die Studio KC GmbH Schadensersatz zu verlangen. Der Schadenersatz wird mit mindestens des Doppelten des Produktpreises in Rechnung gestellt.

2g) Orginale wie z.B. Negative oder Originaldateien bleiben Eigentum und Besitz der Studio KC GmbH. Anderweitiges bedarf der schriftlichen Vereinbarung.

 

 

3. Vergütung, Eigentumsvorbehalt

3a) Für die Herstellung von Produkten und Dienstleistungen für Auftraggeber wird ein Honorar berechnet. Das Honorar kann ein Stückpreis, ein Preis für ein Konvolut, ein Preis für einen Stunden- oder Tagessatz sowie eine vereinbarte Pauschale sein. Alle Preise werden zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer berechnet.

Nebenkosten wie z.B. Reisekosten, Requisiten, Laborkosten, Materialkosten, Spesen oder Modelhonorare sind vom Besteller zu bezahlen.

3b) Rechnungen werden binnen zehn Kalendertagen ohne Abzug fällig. Der Verzug tritt nach dreißig Kalendertagen ein. Mahnungen erfolgen nach Fälligkeit. Bis zur vollständigen Zahlungen bleiben die Produkte Eigentum der Studio KC GmbH.

3c) Die künstlerische Gestaltung der Produkte ist kein Reklamationsgrund, sofern der Auftraggeber nicht detaillierte Kriterien seines Auftrages zuvor beschrieben hat. Änderungen des Auftrages während der Produktion, also z.B. während eines Fotoshootings können zu Mehrkosten führen, die der Auftraggeber zu tragen hat. Ein Anspruch auf Vergütung bleibt bestehen, selbst wenn der Auftrag aufgrund von Änderungswünschen abgebrochen werden muss.

4. Haftung

4a) Für Pflichtverletzungen der Studio KC GmbH haftet die Studio KC GmbH nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die Studio KC GmbH haftet für Schäden, die die Studio KC GmbH bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Auftraggebers oder aufgrund wesentlicher Verletzung von Vertragspflichten herbeigeführt hat.

Für Schäden an Requisiten, Aufnahmeobjekten, Vorlagen, Displays oder Daten haftet die Studio KC GmbH nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

4b) Die Studio KC GmbH verwahrt Daten, Dateien, Negative, Positive oder Datenträger sorgfältig bis zu einer Dauer von einem Jahr. Danach ist die Studio KC GmbH berechtigt Daten, Dateien, Negative, Positive oder Datenträger zu vernichten. Eine Benachrichtigung des Auftraggebers erfolgt nicht.

4c) Die Studio KC GmbH haftet für die Qualität von Produktträgern (Fotopapier, CDs, Sticks usw.) nur im Rahmen der Bedingungen und nur für die Dauer, die die Hersteller für ihre Produkte selbst garantieren bzw. angeben.

4d) Die Zusendung und Rücksendung von Produkten (Bilder, Videos, CDs, Sticks usw.) erfolgt auf Kosten des Auftraggebers.

5. Nebenpflichten

5a) Der Auftraggeber versichert auch ohne Nachweis, dass er über die notwendigen Rechte verfügt, wenn er Material jedweder Art in die Produktion der Studio KC GmbH einbringt. Das gilt insbesondere für die Einwilligung von Personen am eigenen Bild oder Urheber- und Produktrechte Dritter. Ersatz- oder Strafansprüche Dritter trägt der Auftraggeber.

5b) Bringt der Auftraggeber Produkte (wie z.B. Aufnahmeobjekte, Requisiten o.ä.) in die Produktion ein, sind diese für die Produktion (Fotoshooting, Videoaufnahme) spätestens zwei Kalendertage vor der Produktion anzuliefern und nach Produktion binnen zweier Kalendertage abzuholen.

Gelingt die Produktion aufgrund mangelnd zeitiger Anlieferung dieser einzubringenden Produkte nicht, stellt die Studio KC GmbH die Kosten der Produktion (z.B eines Shooting vereinbarter Dauer) in Rechnung. Für verspätete Abholung der Produkte des Auftragnehmers (Aufnahmeobjekte, Requisiten o.ä.) über zwei Kalendertage hinaus berechnet die Studio KC GmbH Lagerkosten, die der in Anspruch genommenen Fläche im Verhältnis zur Gesamtfläche des Fotostudios und der Zahl der überfälligen Tage im Verhältnis zu einem Monat entsprechen.

6. Leistungsstörung, Ausfallhonorar

6a) Überlässt die Studio KC GmbH dem Auftraggeber Produkte (Bilder, Dateien, Datenträger) zur Auswahl, hat der Auftraggeber nach Wahl die nicht gewählten Produkte binnen sieben Kalendertagen nach Zugang auf eigene Kosten und Gefahr der Studio KC GmbH zurück zu senden. Verlust geht zu Lasten des Auftraggebers.

6b) Überlässt die Studio KC GmbH dem Auftraggeber Bilder aus ihrem Archiv, so hat der Auftraggeber die nicht ausgewählten Bilder binnen 14 Kalendertagen oder in einem schriftlich vereinbarten Zeitraum. Kommt der Auftraggeber mit der Rücksendung in Verzug , kann die Studio KC GmbH eine Blockierungsgebühr von einem Euro pro Tag und Produkt (Bild, Datenträger = 1 € pro Bild) verlangen, sofern der Auftraggeber nicht nachweist, dass ein Schaden nicht entstanden oder niedriger ist als die Schadenspauschale, weswegen er nur den Differenzbetrag ausgleichen muss. Bei Verlust oder Beschädigung, die eine weitere Verwendung der Produkte (Bilder, Datenträger o.ä.) ausschließt, kann die Studio KC GmbH mindestens 1.000 € für jedes Original oder 200 € für jedes Duplikat verlangen. Die Geltendmachung eines höheren Schadens bleibt davon unberührt.

6c) Wird die vorgesehene Zeit der Erstellung von Produkten, vor allem bei der Primärproduktion (Bildaufnahme, Videoaufnahme) maßgeblich überschritten, ist die Studio KC GmbH berechtigt, einen vereinbarten Pauschalpreis zu erhöhen. Eine maßgebliche Erhöhung der Produktionszeit ist mit 30 v.H. der geplanten Zeit gegeben. Die geplante Zeit ergibt sich aus dem Produktionsvertrag zwischen der Studio KC GmbH und dem Auftraggeber. Der Pauschalpreis erhöht sich proportional zur zusätzlich in Anspruch genommenen Zeit.

Für den Fall von Zeithonoraren ist eine eventuelle Wartezeit, die der Auftraggeber zu verantworten hat, mit dem Satz des Zeithonorars zu bezahlen. Dies gilt in jedem Fall. Im Fall von Vorsatz oder Fahrlässigkeit kann die Studio KC GmbH zusätzlich Schadenersatzansprüche geltend machen.

6d) Produkte der Studio KC GmbH sind innerhalb einer Lieferfrist nur dann verbindlich, wenn die Studio KC GmbH diese Lieferfrist schriftlich zugesagt hat. Die Studio KC GmbH haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für die Einhaltung von Lieferterminen ihrer Produkte.

7. Digitale Fotografie

7a) Die Digitalisierung, Speicherung, Weitergabe oder Vervielfältigung der Produkte der Studio KC GmbH bedarf ihrer vorherigen Zustimmung.

7b) Übertragene Nutzungsrechte umfassen nicht das Recht auf Speicherung und Vervielfältigung.

8. Bildbearbeitung

8a) Die Bearbeitung, Vervielfältigung oder Verbreitung von Produkten der Studio KC GmbH bedarf deren Zustimmung in jedem Fall. Eine Veränderung des Produkts seitens des Auftraggebers bedarf der schriftlichen Zustimmung seitens der Studio KC GmbH.

8b) Die vertraglich zugesagte Nutzung der Produkte der Studio KC GmbH verpflichtet Auftraggeber bei Speicherung, Datenübergabe, Weitergabe, Wiedergabe auf jedwedem Gerät und öffentlicher Wiedergabe den Namen des Produzenten mit "Studio KC GmbH" oder "Karin Creutzig" eindeutig und gut erkennbar zu kennzeichnen.

9.Nutzung und Verbreitung

9a) Jedwede Verbreitung der Produkte der Studio KC GmbH (in Archiven, im Internet, in Intranets, in blogs, in online-Datenbanken o.ä.) ist nur mit schriftlicher Vereinbarung mit der Studio KC GmbH gestattet. Das Gleiche gilt für die Weitergabe an derartige Medien und schließt auch etwaige Bearbeitungen der Studio KC GmbH ein. Bei Zuwiderhandlung ist eine Vertragsstrafe von 1.000 € pro Bild vereinbart.

9b) Die Studio KC GmbH ist nicht verpflichtet, Datenträger, Dateien oder Daten an den Auftraggeber herauszugeben. Eine etwaige Herausgabe ist an eine schriftliche Vereinbarung gebunden. Veränderungen an den Produkten bedürfen ebenfalls einer schriftlichen Vereinbarung.

9c) Gefahr und Kosten einer online- oder offline Übertragung von Datenträgern, Daten oder Dateien obliegen dem Auftraggeber.

10. Schlussbestimmungen

Gerichtsstand ist das Amtsgericht Springe. Sollten die AGB Lücken enthalten oder ungenau bestimmt sein, ist das anzunehmen, was die Vertragsparteien gemeint hätten, wenn sie um die Lücke oder die Ungenauigkeit gewusst hätten. Alle weiteren Vertragsbestandteile bleiben davon unberührt.

 

 

 

Sind Sie sicher?